Neues aus der Werkstatt
Stand: 22.07.2015


Sehr geehrte Freunde der Dampflok 5519,
nach einer ca. 5 monatigen Zwangspause unserer Lok 5519 (wegen fehlendem Wagenmaterial), stand diese am 13./ 14.06.2015 zum ersten Mal wieder unter Dampf, um sich an der Eisenbahnausstellung in Bettembourg der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Stillstand der Lok bedeutet jedoch nicht zwangsläufig Stillstand der Arbeiten und so wurde die Zeit genutzt um einige Reparaturen bzw. vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen an der 5519 durchzuführen.
So musste im April das linke, hintere Treibstangenlager neu ausgegossen und fertig bearbeitet werden. Dies wurde durch die Eisenbahnwerkstätten Krefeld erledigt, während die Montage des neuen Lagers durch die Mitglieder unserer technischen Mannschaft erfolgte.
Am Kohlenkasten des Tenders wurden einige Korrosionsschutzarbeiten durchgeführt und die Wasserabläufe des Kohlebleches freigelegt und gereinigt.
Nach dem Einsatz in Bettembourg, wurde der Kessel für die anstehende innere Prüfung vorbereitet.. Hierzu wurde der Kessel ausgewaschen und trockenkonserviert, sämtliche Waschluken geöffnet, Lukenplize gereinigt und mit neuen Dichtungen versehen. Am 17.07.2015 wurde die jährliche innere Prüfung des Kessels durch Luxcontrol durchgeführt, wobei dem Kessel ein guter Zustand bescheinigt wurde. Anschließend wurde der Kessel angeheizt und am Folgetag die äußere Prüfung durchgeführt, bei der die Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen des Kessels geprüft wurden. Auch wurden keine Mängel festgestellt, sodass der Kessel ein weiteres Jahr betrieben werden darf.
Parallel zur äußeren Prüfung wurde das jährliche Standprüfverfahren, mit Unterstützung der Eisenbahnwerkstätte Krefeld, durchgeführt. Dampfmaschine und Triebwerk der Lok zeigten sich ebenfalls in guten Zustand.
Am Nachmittag des 18.07.2015 bespannte 5519 mehrere planmäßige Güterzüge der CFL Cargo von Bettembourg nach Esch-Belval. Es waren die ersten Güterzugleistungen der Lok seit 9 Jahren. Vor den teilweise 1200 Tonnen schweren Zügen zeigte sich 5519 in Bestform und erledigte die gestellten Anforderungen mit Bravour. Auch das neue linke Treibstangenlager hielt den Belastungen stand.
Für diese Aktion sei der CFL und CFL Cargo ein großes Dankeschön ausgesprochen, in der Hoffnung auf Wiederholung im Jahr 2016. Bilder bzw. Filmaterial über den Plandampf werden in Kürze auf unserer Internetsite bereitgestellt werden.
Da uns momentan noch kein geeignetes Wagenmaterial zur Verfügung steht und wir auf Anmietung von Fahrzeugen anderer Vereine bzw. Gesellschaften angewiesen sind, findet der nächste Einsatz der Lok 5519 voraussichtlich erst im Dezember 2015 statt, wenn wir wieder traditionell von Luxembourg nach Saarbrücken bzw. weiter nach Homburg fahren wollen.
Ihre 5519 a.s.b.l.